Grippe-Stopp : Verdauungsfördernder Ingwer Shot für die kalte Jahreszeit

Nein die Grippe ist keine Jahreszeit und auch schon gar nicht selbstverständlich.

Es ist eine Kombination aus geringerer Wasseraufnahme, weniger Sonneneinstrahlung, erhöhtem Zuckerkonsum und Stress. Gerade in der Vorweihnachtszeit steigt der Zuckerkonsum der meisten Menschen stark an. Plätzchen wohin das Auge reicht, Weihnachtsmärkte mit zuckerhaltigem Glühwein, Kakao (der zu 50 Prozent aus Zucker besteht), Schokolade, Marzipan und all die anderen leckeren Nascherein.

Die meisten können da nicht widerstehen.

Zusätzlich schwitzen wir im Winter wesentlich weniger und bei den meisten verringert sich die Wasseraufnahme. Wer keine gesunde Ernährung befolgt und sich nicht bewegt, hat daher eine wesentlich höhere Wahrscheinlichkeit an einer Grippe zu erkranken, als derjenige der eine gesunde und bollwertige Ernährung befolgt, sich zusätzlich beim Sport auspowert und nebenbei zu den gesünderen Produkten greift.

Wie wird der Körper Toxine los ?

Vor allem durchs Schwitzen, über Ausscheidungen und über die Haut. Wenn wir in den Wintermonaten unsere Ernährung etwas vernachlässigen, nehmen wir nicht nur weniger Wasser über die Nahrung auf, sondern schwächen unser Immunsystem durch den übermäßigen Zuckerkonsum.

Tipps zur Vermeidung der Grippe

  • Vernachlässige in den Wintermonaten das Sporttreiben nicht
  • Ernähre Dich vitalstoffreich und trinke genügend Wasser oder grüner Bio Tee (je nach Durst)
  • Achte auf Deinen Zuckerkonsum (benutze weniger Zucker für die Plätzchen)
  • Saunagänge mit anschließender kalter Dusche (Richtig Saunieren – Goldene Regeln)
  • Probiere unseren Ingwer-Shot (siehe folgendes Rezept)

ingwer-shot grippe-stopp : verdauungsfördernder ingwer shot für die kalte jahreszeit Grippe-Stopp : Verdauungsfördernder Ingwer Shot für die kalte Jahreszeit ingwer shot

Zutaten für den Ingwer-Shot :

  • 1/2 Bio Zitrone
  • 50g Ingwer
  • 1 TL qualitativen Honig

Zitrone und Ingwer im Entsafter entsaften oder falls nicht vorhanden in einem Smoothiemixer verblenden. Beim mixen mit dem Smoothiemixer sollte die Schale des Ingwers zuvor entfernt werden, da es sonst ein Ingwer-Fussel-Shot wird.

Anschließend den Honig hinzugeben und alles mit einem Löffel verrühren. Besser als jeder Tequila 😉

Ingwer

Ingwer gehört zu einer der gesündesten Lebensmittel, die es gibt. Er ist wirksam gegen Muskelschmerzen 1 und die Inhaltsstoffe lassen sich hervorragend zur Prävention der Grippe einsetzen und hilft bei Verdauungsproblemen

Zitrone

Zitronen sind reich an Vitamin C und enthalten viele Antioxidantien. Sie stärken das Immunsystem und wirken antibakteriell. Auch Zitronen regen die Verdauung an und gehören neben dem Ingwer zu einem Must-have Lebensmittel in der Küche.

Honig

Der Honig ist vollgepackt mit Spurenelemente und Mineralstoffen. Er wirkt ebenso wie Ingwer und Zitrone entzündungshemmend. Ab 40 Grad jedoch verliert der Honig seine gesunden Eigenschaften. 2

Trotz dessen kann auch Honig Karies bewirken und ist nichts anderes als Zucker, daher sollte er ebenso in kleinen Mengen konsumiert werden.

Vor allem sollte auf die Qualität vom Honig geachtet werden und daher kein billiger Honig gekauft werden. Guter, nicht stark erhitzter Honig hat das Qualitäts „DIB-Siegel“. Dieses Siegel unterliegt strengen Richtlinien.

Probiere doch mal ergänzend den wohl gesündesten Power-Shot der Welt und empfehle ihn auch deinen Freunden weiter.

Quellen:

  1. Newswise : „New Study Reports Ginger Effective for Muscle Pain Relief“ unter: http://newswise.com/articles/new-study-reports-ginger-effective-for-muscle-pain-relief (abgerufen am 21.12.2015).
  2. „Honig – goldener Saft, der Wunder schafft“ unter: http://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/suesses/honig-gesund (abgerufen am 21.12.2015).
Florian Kaminski

Autor und Gründer von Foodoholic. Spielt seit dem 4. Lebensjahr Badminton. Trainierte und lernte auf der erfolgreichsten Sport-Eliteschule Deutschlands und kurzzeitig am Olympiastützpunkt. 10-facher Berliner Meister, 8-facher Berliner Vize Meister, 4-facher Norddeutscher Meister, 3. Platz Deutsche Meisterschaft uvm. Studiert Inter. Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie. Ausbildung zum Gesundheitsberater in Planung. Ist beeindruckt vom Buddhismus und liebt das Kochen mit frischen und regionalen Produkten. Besitzt über 100+ fremdsprachige Ernährungs-, Philosophie- und Kochbücher. Hat in 12 Jahren Leistungssport von A-Z fast alles ausprobiert. Setzt auf eine vitalstoffreiche, vollwertige und auf Pflanzen basierte Ernährung. Liebt 92%-ige Schokolade und qualitativ hochwertiges Fleisch. Reduziert seinen Zuckerkonsum auf ein Minimum, setzt auf hochqualitative Fette, trinkt keine Milch und vermeidet Auszugsmehle und Fabrikfette.