Ruben Schott über Erfolgsgewohnheiten, Ernährung und gesunde Lebensmittel

ruben-schott-bild ruben schott Ruben Schott über Erfolgsgewohnheiten, Ernährung und gesunde Lebensmittel ruben schott bild
© Eckhard Herfet – Bildberichterstattungen & Eventfotografie 2
Schott begann seine Volleyball-Karriere 2002 beim SV Preußen Berlin. Später wechselte er zum Berliner TSC und 2008 zum SCC Berlin, mit dem er 2009 deutscher U18-Meister wurde. 2010 ging der Außenangreifer zum VC Olympia Berlin und wurde in die Junioren-Nationalmannschaft berufen. Im Januar 2013 wurde Schott vom Bundesligisten Berlin Recycling Volleys zurückgeholt, wo er auf Anhieb deutscher Meister wurde. In der Saison 2013/14 konnte er diesen Erfolg mit dem Verein wiederholen und erreichte außerdem das Finale im DVV-Pokal. Für die Saison 2014/15 wurde er an den Bundesliga-Konkurrenten Chemie Volley Mitteldeutschland ausgeliehen. 2015 kehrte Schott nach Berlin zurück. 1Ich sprach mit Ruben über seine Erfolgsgewohnheiten, seine aktuelle Ernährung und der Frage nach gesunde Lebensmittel.Wie sich diese Aspekte gestalten erfährst du folgend:

Wie sieht momentan dein Tagesablauf bezüglich deiner Ernährung und deinem Training aus?

An normalen Trainingstagen habe ich für gewöhnlich zwei Trainingseinheiten. Morgens meistens Krafttraining/Athletiktraining und am Nachmittag eine Balleinheit. Für mich ist es dabei immer wichtig vor den Trainingseinheiten ausreichend und gut zu essen, um genug Energie für das Training zu haben. Dabei achte ich auch darauf ausreichend Zeit zwischen einer Mahlzeit und dem Training zu haben, damit der Körper genug Zeit hat die Nahrung zu verdauen, um die Energie dann auch bereitstellen zu können. Des Weiteren möchte ich nicht das mein Körper während meines Trainings noch mit dem Verdauen beschäftigt ist, denn dadurch geht mir kostbare Energie verloren, die ich für mein Training brauche. Nach dem Mittagessen und vor meiner zweiten Einheit habe ich dann meistens noch einen kleinen Snack. So das ich auf vier Mahlzeiten + Shakes nach dem Training komme.

Wie definierst du Erfolg? Welche Gewohnheiten und Fähigkeiten sind wichtig um ein erfolgreiches Leben zu leben?

Für jeden ist Erfolg etwas anderes. Der eine belegt den 3. Platz bei einer Landesmeisterschaft und fühlt sich erfolgreich. Ein anderer muss Olympiasieger werden um für sich selber sagen zu können das er erfolgreich ist. Ich denke man ist erfolgreich wenn man seine selbstgesteckten Ziele erreicht. Deswegen kann ich auch nicht sagen was ein erfolgreiches Leben ist, denn für jeden ist es etwas anderes. Aber wenn man erfolgreich sein will, dann muss man sich Ziele setzen. Ansonsten hat man keinen Maßstab woran man seinen Erfolg messen kann. Des Weiteren braucht man Ehrgeiz, Ausdauer, Disziplin, Kritikfähigkeit und was ganz wichtig ist – Spaß an der Sache. Wenn du keinen Spaß daran hast was du machst, dann lass es lieber. Schon nach einiger Zeit wirst du keine Lust mehr darauf haben. Niederlagen gehören auch dazu. Da trennt sich nämlich die Spreu vom Weizen. Denn es gibt die, die sich geschlagen geben und die, die nach einer Niederlage wieder aufstehen und noch härter für ihre Ziele kämpfen.

Wenn du an das Wort „erfolgreich“ denkst, welche Person schießt dir als Erstes in deine Gedanken und warum?

Da fallen mir so einige Personen ein, aber als erstes schoss mir Michael Jordan in den Sinn (Natürliche in Sportler, da ich ja selber einer bin). Nicht nur weil er so gut wie alle Titel abgeräumt hat, die es für ihn abzuräumen gab, sondern weil er das Spiel verändert und geprägt hat. Er hat es geschafft das man überall auf der Welt über ihn redet, auch in anderen Sportarten und nicht nur im Basketball. Ich denke das ist sein Vermächtnis.

Hast Du deine Ernährung schon immer so gesund gestaltet?

Haha, nein auf gar keinen Fall. Ich habe schon immer gerne und viel gegessen. Und wahrscheinlich war ich auch das, was man als „Naschkatze“ bezeichnen würde. Aber irgendwann (so in meiner Abiturphase) habe ich gemerkt das ich so nicht mehr voran komme. Durch die hohe Doppelbelastung Schule und Leistungssport wollte ich auch meine Ernährung leistungsorientierter gestalten. Natürlich gelang mir das nicht von Beginn. Aber über die Jahre hinweg habe ich für mich entdeckt, was für mich am besten ist.

Worauf achtest Du bei deiner Ernährung?

Mein Ziel ist es nicht Abzunehmen, oder einen perfekt aussehenden Körper zu haben, sonder möglichst viel Leistung zu bringen in meiner Sportart. Deswegen ist meine Ernährung auf Performance ausgerichtet. Dabei setze ich eher auf Naturprodukte und versuche so gut wie es geht auf Industriellen Zucker zu verzichten.

Welche positiven Effekte hatte die Ernährungsumstellung auf deine sportliche Leistung und deine tägliche Leistungsfähigkeit?

Die Ernährungsumstellung brachte viele positiven Effekte mit sich. Zum einen stieg meine Leistungsfähigkeit. Ich wurde stärker, schneller und ausdauernder im Training. Zum anderen sank meine Verletzungsanfälligkeit enorm. Ich kann mich auch nicht mehr daran erinnern wann ich das letzte mal richtig krank war. Hinzukommt das ich mit dem Wissen, welches ich jetzt über manche Sachen habe, auch meine Regeneration beschleunigen kann. Ein sehr wichtiger Faktor, gerade in der Saison.
Ansonsten war ich natürlich auch neben dem Sport viel Energiegeladener.

„Mir viel es morgens nicht mehr so schwer aufzustehen und ich fühle mich jetzt einfach gesünder, vitaler und fröhlicher.“

Deine Top 3 Lebensmittel, die Du jedem empfehlen kannst?

  1. Grüner Tee – egal ob Abends nach einem anstrengenden Tag, oder morgens um mit viel Energie in den Tag starten zu können
  2. Quinoa
    – ist die Perfekte pflanzliche Eiweißquelle
    – Enthält alle 9 essentiellen Aminosäuren
  3. Dunkle Schokolade
    – falls du mal einen schlechten Tag erwischt hast und schnell etwas Energie brauchst und etwas was die gute Laune bereitet

Was kannst Du Sportanfängern empfehlen? Wie sollten sie starten?

Das wichtigste ist das du dir Ziele setzt. Aber setze sie nicht so hoch. Stapel klein, somit kommt auch das Erfolgserlebnis schneller und mit dem Erfolg kommt bekanntlich auch der Spaß. Informiere dich vorher gut, damit du nicht unnötig Zeit mit falschen Sachen verbringst. Motiviere eine/n Freund/in mit dir Sport zu machen. Denn zu zweit ist es doch viel lustiger und ihr könnt euch gegenseitig motivieren wenn einer mal einen schlechten Tag erwischt hat. Ansonsten hab Spaß an der Sache und vergiss nicht das du es nur für dich und für niemand anderen machst.

Lieblings Motivations- und Ernährungszitat?

„I can accept failure, but I can’t accept not trying“
„ I’ve failed over and over and over again in my life and that is why I succeed“ (Michael Jordan)

Das Leben ist zu kurz um schlecht zu essen.

FRAGE DES TAGES: Welche Tipp von Ruben fandest du am hilfreichsten? Wichtiger: Wie wirst du diesen in dein Leben einbinden? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Kommentar-schreiben ruben schott Ruben Schott über Erfolgsgewohnheiten, Ernährung und gesunde Lebensmittel Kommentar schreiben

Quellen:

  1. Ruben Schott: unter „https://de.wikipedia.org/wiki/Ruben_Schott“ abgerufen (15.02.2016)
  2. Foto: ©Eckhard Herfet – http://foto-herfet.de
Florian Kaminski

Autor und Gründer von Foodoholic. Spielt seit dem 4. Lebensjahr Badminton. Trainierte und lernte auf der erfolgreichsten Sport-Eliteschule Deutschlands und kurzzeitig am Olympiastützpunkt. 10-facher Berliner Meister, 8-facher Berliner Vize Meister, 4-facher Norddeutscher Meister, 3. Platz Deutsche Meisterschaft uvm. Studiert Inter. Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie. Ausbildung zum Gesundheitsberater in Planung. Ist beeindruckt vom Buddhismus und liebt das Kochen mit frischen und regionalen Produkten. Besitzt über 100+ fremdsprachige Ernährungs-, Philosophie- und Kochbücher. Hat in 12 Jahren Leistungssport von A-Z fast alles ausprobiert. Setzt auf eine vitalstoffreiche, vollwertige und auf Pflanzen basierte Ernährung. Liebt 92%-ige Schokolade und qualitativ hochwertiges Fleisch. Reduziert seinen Zuckerkonsum auf ein Minimum, setzt auf hochqualitative Fette, trinkt keine Milch und vermeidet Auszugsmehle und Fabrikfette.

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.