Wie ich als 4-fache Mama 56 Kilogramm abnahm, Diabetes Typ 2 entkam und meine Lebensqualität wiederfand

Ich heiße Iris, bin 4- fache Mama und 34 Jahre alt.

Mein ganzes Leben lang war ich eigentlich mit meinem Gewicht beschäftigt. Bis zu meinem 18. Lebensjahr wog ich 65 kg. Hatte eigentlich immer etwas mehr auf den Rippen, noch Normalbereich, aber es hat mich immer gestört. 

Dann fing ich 1999 meine Ausbildung als Hotelkauffrau an und ich wurde zuerst im Frühstücksservice eingesetzt. Da saß ich dann an direkter Quelle zu Schoko-Croissants und sonstigen Leckereien.

In dieser Zeit lernte ich auch meinen späteren Ehemann kennen und wurde schnell schwanger, klar dass mein Gewicht in die Höhe stieg.

iris mama abnehmen Wie ich als 4-fache Mama 56 Kilogramm abnahm, Diabetes Typ 2 entkam und meine Lebensqualität wiederfand irisDurch meine drei weiteren Schwangerschaften, mangelnde Bewegung und schlechter Ernährung nahm ich immer weiter zu.

Trauriger Höhepunkt waren dann wunde Haut unter den Brüsten, scheuernde Innenschenkel, Rückenbeschwerden und null Selbstbewusstsein. 

Ich sah so aus wie ich mich fühlte. Wenn ich mich schon nicht leiden mochte, wie soll ich dann erwarten, dass mich andere mögen. 

An ein soziales Leben war gar nicht zu denken, beim Schwimmen mit meinen Kindern schämte ich mich so sehr. Also ging ich gar nicht mehr. 

Ich hab mich immer mehr abgeschottet, nahm nur an den nötigsten Veranstaltungen teil, wie Martinsumzüge vom Kindergarten oder besondere Auftritte. 

Die schlechte Ernährung hinterließ nicht nur Fett auf meinem Körper, sondern auch Gallensteine. Diese führten zu schmerzhaften Gallenkoliken. 

Mein Hausarzt riet zu einem entfernen der Gallenblase, da die nächste Kolik lebensbedrohlich sein könnte. 

Aber erst der Besuch bei einem Münchner Chirurgen öffnete mir die Augen. Ich ließ mich dort wegen meiner schmerzhaften Brust beraten.

Nun ja er wollte mich erst nach einer Gewichtsreduktion operieren, vorher war das Risiko einer Komplikation zu groß. 

Er sagte zu mir, ich würde an Diabetes erkranken bevor ich 40 wäre und meine Lebenserwartung nicht mehr allzu hoch wäre, wenn ich so weiter machen würde. 

Ich war so schockiert, mit einigen Adressen von Ernährungsberatungsstellen verließ ich die Praxis. Mir war klar, ich muss mein Leben ändern, man hat ja nur dieses eine. 

Die Waage zeigte 110,5 Kg an. Und damit war ich deutlich schwerer als mein 1,84 cm großer Mann. 

Ich habe meine Ernährung radikal umgestellt. Ich aß vielfältige Salatvariationen, verzichtete auf Fertigfisch mit Panade und aß mehr Gemüse. Auf Süßigkeiten, Auszugsmehle und stark verarbeitete „Kohlenhydrate“ habe ich verzichtet. Auch keinen Alkohol getrunken. 

Ich fing einfach an jeden Tag frisch zu kochen und es hat mir total Spaß gemacht.

Bei mir wurde ein Schalter umgelegt.

Und so wurden auch die ersten Erfolge sichtbar. Mein Gesicht wurde schmaler und die Klamotten passten nicht mehr. Ich fühlte mich immer besser. Kam die Treppenstufen leichter hoch. Unser Mittelreihenhäuschen ist das ideale Fitnessstudio 🙂

Treppen rauf, Treppen runter, mit beladenen Armen. Statt Hanteln stämmte ich Wäscheberge und in einem 6-Personen Haushalt gibt es davon reichlich;-) 

Das Kochen tat mir unglaublich gut, sodass ich es weiterhin jeden Tag gemacht habe. Da ich Salat schon immer gerne gegessen habe, wurde dieser zu meinem Hauptnahrungsmittel.

Auch probierte ich mich an Dingen wie Gemüsecurry mit Tofu und vielen anderen pflanzenbasierten Gerichten aus, die möglichst wenig verarbeitet waren.

Ich benutzte viele Gewürze und probierte mich ebenfalls an neuen Kochmethoden aus.

Zum Beispiel dem saften Garen im Backofen.

Die Kilos purzelten, was mich noch mehr motivierte. Ich steckte mir kleine Ziele, zum Beispiel zu einem bestimmten Tag möchte ich 2 Kg verlieren. Klar gab es auch Stillstände, in denen gar nichts ging. Doch ich machte weiter und meine Geduld wurde belohnt.

Nach 1,5 Jahren habe ich 56 kg abgenommen. Meine überschüssige Haut hält sich in Grenzen. Durch regelmäßige Pflege, Wechselduschen und Massagen versuche ich, sie bei der Rückbildung zu unterstützen. 

Ich habe endlich wieder Lebensqualität auf ganzer Linie. Das teilnehmen am sozialen Leben macht wieder Freude. 

Kochen ist inzwischen eines meiner Hobbys, wobei ich versuche meine Familie Schritt für Schritt an meine Ernährungsform zu gewöhnen 😀

– Eure Iris

iris-minus-56 mama abnehmen Wie ich als 4-fache Mama 56 Kilogramm abnahm, Diabetes Typ 2 entkam und meine Lebensqualität wiederfand iris minus 56

Iris

34 Jahre alt, 4-fache Mama, Hotelkauffrau und zur Zeit Chef von meiner Familie ;)